Smart Factories: Wie herstellende Unternehmen das Potenzial der digitalen industriellen Revolution nutzen können

| Studie/Report

Das Capgemini Digital Transformation Institute (DTI) und die Digital Manufacturing-Experten von Capgemini Consulting haben die Ergebnisse ihrer „Smart Factories“-Studie veröffentlicht. Die Studie betrachtet digitale Technologien, die die Herstellerindustrie verändern werden: Internet der Dinge, Big Data Analytics, künstliche Intelligenz, fortgeschrittene Robotik, 3D-Druck und Cloud Computing. Es wird darauf hingewiesen, dass die meisten Unternehmen, die bereits eine „Smart Factory“-Initiviative gestartet haben, aus den Bereichen industrielle Fertigung, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung sowie Transport kommen.

Die zentralen Ergebnisse sind u. A.:

  • „Smart Factories“ könnten in fünf Jahren 500 Milliarden bis 1,5 Billionen USD zur globalen Wirtschaft beitragen.
  • Herstellende Unternehmen sagen voraus, dass ihr Gesamtwirkungsgrad über die nächsten fünf Jahre so stark wachsen wird, dass sie eine sieben mal höhere Wachstumsrate als in 1990 haben werden.
  • Obwohl 76% der herstellenden Unternehmen entweder bereits eine laufende „Smart Fctory“-Initiviative haben oder gerade damit starten, sind nur 14% der Unternehmen damit zufrieden.
  • Nur 6% der Hersteller befinden sich bei der Digitalisierung ihrer Produktionsprozesse bereits in einem fortgeschrittenen Stadium mit einer starken Vision, etablierten Steuerungsprozessen und aufgebauten Mitarbeiterkompetenzen.

Lesen Sie die Studie und gewinnen Sie weitere Einblicke, um zu verstehen, wie herstellende Unternehmen ihre “Smart Factory”-Vision realisieren können.