Logistics network and production footprint optimization

| Point of View

Vertriebs- und Produktionspotenziale in Osteuropa, Russland und dem mittleren Osten richtig nutzen​
 
Die sich immer stärker entwickelten Märkte in Zentral- und Osteuropa, dem mittleren Osten und Nordafrikas (MENA) eröffnen neue Wachsstumschancen für Europa – haben damit aber auch starken Einfluss auf die Supply Chain-Mechanismen. Der relativ niedrige Lebensstandard in Kombination mit einem überdurchschnittlichen GDP?
  
Wachstum weisst daraufhin, dass sich zukünftiges Geschäft stark in diese Region verlagert. Einige Vorreiter-Unternehmen nutzen diese Länder aufgrund der niedrigen Löhne und gut ausgebildeter Arbeitskräfte schon heute als Produktionsstandort. Hinzu kommt die räumliche Nähe, die kurze Lieferzeiten ermöglicht.
  
Die Neuausrichtung der Supply Chain in diesen sich schnell verändernden Märkten (CEE und MENA) bedeutet nicht nur die Notwendigkeit einer großen Supply Chain-Expertise, sondern auch ein tiefes Verständniss der regionalen Besonderheiten in diesen Ländern. Erst dann kann eine Transformation der Supply Chain gelingen.