Finanzierungsoptionen für Stadtwerke

| Point of View

Deutsche Stadtwerke haben seit Jahren mit sinkenden Einnahmen und finanziellen Problem zu kämpfen: Durch den Preisverfall beim Strom stehen heute zahlreiche neu erbaute, aber unrentable, Kraftwerke weitgehend still und die Innenfinanzierungskraft der Stadtwerke unter Druck. Gleichzeitig besteht jedoch durch den gestiegenen Wettbewerb und den Einstieg branchenfremder Player in den Markt ein erhöhter Investitionsbedarf in erneuerbare Energien und insbesondere die Entwicklung neuer (digitaler) Geschäftsfelder (außerhalb von Vertrieb und Netzbetrieb).

Die drei in unserem Point of View vorgestellten Hebel können einen wichtigen Beitrag leisten, um innerhalb des Stadtwerks weitere Liquiditätsquellen zu identifizieren sowie kurz- bis mittelfristig die Bonität zu verbessern und damit den Zugang zu Fremdkapital zu erleichtern.

1.     Effizientere Kapitalverwendung durch analytische Methoden (Analytics) im Working Capital Management

2.     Erschließung externer Finanzmittel durch Optimierung des eigenen Ratings

3.     Aufwandsverminderung – Schnelle Identifizierung von Maßnahmen zur Profitabilitätssteigerung