Erweitertes Programm Management

Ausgewählte Kernfragen unserer Kunden:

  • Wie können wir komplexe Transformations-Programme erfolgreich umsetzen?
  • Wie können inhaltliche, methodische und monetäre Risiken in der IT-Programmdurchführung minimiert werden?
  • Wie können wir die verschiedenen Stakeholder aus Fachbereich, interner IT und externem Dienstleister erfolgreich verzahnen? Welche Lösungsansätze sind im Programm-Design dafür zu verfolgen?
  • Wie können unsere internen Mitarbeiter entlastet werden um das operative Tagesgeschäft nicht zu gefährden?
  • Wie kann eine veränderungsbereite und selbstlernende Organisation geschaffen werden?

Unser einzigartiger Ansatz:

Komplexitätstreiber in der Implementierung von Transformationen sind vielfältig. Hierzu zählen unter anderem:
  • Eine steigende Anzahl von Projekten mit zunehmender Verzahnung von Business und IT
  • Eine Vielzahl beteiligter Personen und Abteilungen mit verschiedenen Hintergründen, Erfahrungen und Erwartungen
  • Diverse zu koordinierende Dienstleister mit jeweils eigenen Interessen
  • Häufig örtlich verteilte Projektteams
 
Zur Reduktion und Steuerung dieser Komplexität bietet Capgemini Consulting die durchgängige programmbegleitende Unterstützung in Form eines Erweiterten Programm Managements an, um so eine erfolgreiche Programmdurchführung zu ermöglichen.
 
Eine Bündelung von sechs zentralen Aufgabenbereichen auf Programmebene erhöht die Effizienz und Effektivität der Programmdurchführung und trägt zur Transparenz sowie Qualitätssteigerung bei:

Erweitertes Programm Management
Grafik vergrößern


 
Das Erweiterte Programm Management versteht sich als primär dienstleistende Funktion und nimmt ebenfalls Strukturierungs- und Berichtsaufgaben für die Projekte wahr.
Alle Rollen des Erweiterten Programm Managements können dabei von Capgemini Consulting über die gesamte Programmlaufzeit oder über einen begrenzten Zeitraum (zum Beispiel bis zum ersten Roll-out) wahrgenommen werden. Die Schwerpunkte der Aufgaben hängen dabei von der kundenindividuellen Projektsituation und den Einzelplanungen der Projekte ab.
 
Zu den Erfolgsfaktoren zählen:
  • Festlegung von klaren Leitplanken für das Programm und die Projekte
  • Projektübergreifende Berichterstattung und Steuerung von Ressourcen, Zeit, Kosten, Risiken, Change Requests und Qualität
  • Herstellung von Transparenz über die IT-Architekturentwicklung und zeitnahe Entscheidungen unter Berücksichtigung der strategischen IT-Architekturprinzipien
  • Durchführung von projektübergreifendem Change Management unter Einsatz innovativer Methoden

Unser Wertbeitrag:

  • Unabhängigkeit von Implementierungspartnern und Produktanbietern im Rahmen der Unterstützung durch Capgemini
  • Beitrag zur Entlastung von internen Mitarbeitern, aufgrund möglicher Delegation der Interessensvertretung gegenüber Implementierungspartnern an Capgemini (Trennung Implementierung und übergreifende Steuerungsaufgaben)
  • Kosteneinsparungen von bis zu 20 Millionen Euro p.a. durch Risikomitigation, Beschleunigung programminterner Prozesse, Vorgabe von Standards und Best-Practice Tools sowie Bündelung projektübergreifender Aufgaben
  • Minimierung von Hürden und Widerständen bezüglich der Transformation durch Kommunikation und Change Management Maßnahmen
  • Flexible Skalierbarkeit des Beraterteams

Unsere Erfolgsbilanz:

Capgemini verfügt über eine ausgeprägte internationale Expertise im Programm Management großer Business- und IT-Transformationen. Durch unsere umfassende Erfahrung im Management komplexer IT Programme kennen wir zentrale Risiken und Erfolgsfaktoren. Unser, vielfach im Handel und der Konsumgüterindustrie erprobtes, IT-Architektur Rahmenwerk führt zur Entwicklung zukunftsfähiger IT-Landschaften und hilft dabei, die Komplexität beherrschbar zu machen und nachhaltig zu reduzieren.
 
Unsere Kunden profitieren von zeitgerechten, innerhalb des Budgetrahmens und mit den notwendigen Funktionalitäten abgeschlossenen Transformationsprojekten.
Unsere Themen