Prozesseffizienz in der Versicherung

Integriertes Kunden-, Kosten- und Compliance-Management
 
„Compliance-Anforderungen verschiedener Anspruchsgruppen sowie die Erhöhung der Prozess-Effizienz in Einklang zu bringen – und danach zu handeln – kann für Versicherungen gerade in Zeiten auftretender Marktveränderungen nachhaltige Wettbewerbsvorteile schaffen.“
Dr. Jan-Gerd Rogge, Financial Reporting Risk Manager, Generali Deutschland Holding AG
 
Wettbewerbsfähige Abläufe zu gewährleisten und gleichzeitig die steigende Anzahl von rechtlichen Anforderungen in punkto Compliance und Risikomanagement zu erfüllen, ist für Versicherungen nicht einfach. Sie stehen unter dem ständigen Wettbewerbsdruck, bestmöglichen Service zu niedrigsten Kosten bieten zu müssen. Ihre Kunden erwarten zu Recht, dass alles günstiger, schneller und besser wird. Dem gegenüber stehen ständig wachsende Anforderungen an das Risikomanagement und Compliance.
 
Im Markt beobachten wir, dass das Potenzial im Schadenmanagement bei Weitem nicht ausgeschöpft ist, Prozessindustrialisierungen nicht konsequent umgesetzt werden und Prozesse allgemein zu komplex sind.
 
Unserer Meinung nach müssen Versicherungen ihr Prozessmanagement auf vier Ziele ausrichten:
Steigerung von Kundenbindung und -zufriedenheit
Reduktion der Prozesskosten
Ableitung und Erreichung einer zieladäquaten Compliance
Etablierung einer Prozesskultur
 
Wichtig ist, dass jeder dieser Hebel getrennt voneinander bearbeitet werden kann, aber nicht unabhängig voneinander umgesetzt werden darf. Maßnahmen der Kundenbindung müssen in industrialisierte Prozesse eingebunden und in der Organisation verankert werden. Sind die Abläufe zwischen den Mitarbeitern und der Organisation nicht sauber aufgesetzt, so können Unternehmen Gelerntes nicht richtig umsetzen.

Unsere Expertise und unser einzigartiger Ansatz

Capgemini Consulting hat einen ganzheitlichen Prozessmanagementansatz entwickelt, der neben der Kundenzufriedenheit auch auf ein nachhaltiges Kostenmanagement und die sinnvolle Umsetzung von Compliance-Anforderungen abzielt. Unsere Kunden gelangen dabei in drei Schritten zu einer höheren Prozesseffizienz:
 
1. Prozesse dokumentieren, Transparenz schaffen
 
Eine einheitliche und durchgängige (End-to-End) Prozessdokumentation aus den verschiedenen Bereichen schafft die notwendige Transparenz und Eindeutigkeit von Antrag zu Leistung und Verbuchung. Damit wird ein ganzheitliches Verständnis für verschiedene Abteilungen und ihre unterschiedlichen Blickrichtungen ermöglicht.
 
2. Prozesse vereinfachen, Mehrwert fokussieren
 
Prozesse müssen kontinuierlich einfacher und schlanker werden, damit Gelerntes auch umgesetzt werden kann. Nur so werden dokumentierte Prozesse auch zu gelebten Prozessen. Ein einheitliches Prozessmanagement und Controlling sind hierfür Grundvoraussetzungen.
 
3. Prozesse vermitteln, die Organisation mitnehmen
 
Die besten Resultate lassen sich erzielen, wenn die verschiedenen Interessengruppen an der Planung eines gemeinsamen Konzeptes beteiligt sind. Nur so werden Redundanzen vermieden und das Prozessgerüst nachhaltig und für alle verbindlich etabliert. Der Schlüssel zum Erfolg ist die Einbindung von Mitarbeitern und Führungskräften.
 

Erfolgsbilanz und Wertebeitrag

In Zukunft wird die Nase vorn haben, wer es versteht, Standardisierung im Massengeschäft mit Flexibilisierung und Kundennähe zu verbinden. Capgemini Consulting verfügt sowohl über die notwendige Prozess- und Compliance-Expertise als auch über einen breiten Erfahrungsschatz in der Versicherungsbranche, um eine Prozessmodellierungsmethodik partnerschaftlich so zu definieren und umzusetzen, dass sie dem Unternehmen, ihren Mitarbeitern und Führungskräften dient – und nicht umgekehrt.
Weitere Themen