Captive Finance Automotive

In der Automobilbranche gewinnen Finanzdienstleistungen immer mehr an Bedeutung. Entsprechend übersteigt das prozentuale Wachstum der Vertragszugänge im Finanzdienstleistungsbereich häufig den der Neuzulassungen im Fahrzeuggeschäft1. Zusätzliches Wachstum, neben ihren klassischen Aufgaben der Absatzunterstützung, dem eigenständigen Beitrag zum Konzernertrag und der Liquiditätssteigerung, schaffen herstellergebundene Captives indem sie ihr Dienstleistungsportofolio ausweiten. Erweiterungen finden dabei beispielsweise in autonahen Services, weiteren Bankdienstleistungen, Mobilitätsangeboten oder Vollbankaktivitäten statt.

Aktuelle Herausforderungen im Bereich Captive Finance Automotive

Entwicklung zu eigenständigem und spezialisiertem Finanzdienstleister

Nach der Erweiterung des Produkt Portfolios, hinsichtlich After-Sales und Cross-Selling im Bankenbreich, rückten in den letzten Jahren vor allem neue Mobilitätslösungen in den Fokus. Der Bedeutungswandel  des Autos als Statussymbol, vom Besitz hin zum reinen Nutzen, ist auch weiterhin eine treibende Kraft hinter diesem Trend. Für die Zukunft sehen wir vor allem weiterentwickelte Mobilitätslösungen, wie Green Mobility, oder Multi-Mode Transportation als wegweisend an. Zusätzlich ist auch ein durch Bankenkonkurrenz angetriebener Ausbau des Digital Banking Angebots unumgänglich.

 

Verbesserung der Vertriebs- und Händlernetze

Absatzförderung ist eine der Kernaufgaben herstellergebundener Finanzdienstleister, die traditionell durch Preissetzung und Konditionengestaltung umgesetzt wird. Dadurch, dass Kunden zunehmend digitale Kanäle nutzen, um sich über Produkteigenschaften und Preise zu informieren und darauf teils ihre Kaufentscheidungen treffen, erweitert sich die Rolle herstellergebundener Finanzdienstleister. In ihrer neuen Rolle sind Captives gefordert ihre Vertriebspartner mit zusätzlichen Dienstleistungen wie zum Beispiel Aufzeigen von Kundenpräferenzen oder zusätzlichen Produkten wie personalisierten Angeboten zu unterstützen.

Effizienzsteigerung

Eine gleichzeitige Harmonisierung und Optimierung der heterogenen Prozesslandschaft ist ein ständiges Thema der international Automobilbanken. Eine marktübergreifende Konsolidierung der Systeme, mit Fokus auf Automatisierung sollte parallel angegriffen werden. Damit verbunden ist die Einführung von überregionalen Shared Service-Centern für die Standardisierung von Backoffice Aktivitäten.
Durch den vermehrt stark preisorientierten Wettbewerb der Banken rückt ein effizientes Risiko-Management vermehrt in den Fokus. Eine Risikokostenreduzierung und Beschleunigung der Kreditentscheidungen, durch automatisiertes Scoring sämtlicher Kundensegmente sind mögliche Lösungen.
Letztlich sollte Big Data als wertvolles Werkzeug zur Aufdeckung verschiedenster Effizienzsteigerungspotenziale entlang der gesamten Wertschöpfungskette genutzt werden

Internationalisierung/ Expansion in Schwellenländern

Schwellenländer weisen enorme Wachstumsraten im Neuwagenbereich auf, bei einer gleichzeitig niedrigen Penetration Rate. Durch ein eher niedrigeres Einkommensniveau können Leasing- und Finanzierungsprodukte von Autobanken den Autokauf deutlich attraktiver gestalten. Einen Wandel der Akzeptanz der Produkte ist schon zu verzeichnen und wird diese Märkte zu einem Wachstumsgarant verwandeln.  

Ansatz unseres Captive Finance Teams

Unsere Captive Finance Kunden profitieren nicht nur durch unseren End-to-End Beratungsansatz und jahrelange relevante Projekterfahrung, sondern finden in Capgemini einen langfristigen Partner für vielseitige Problemstellungen. Unsere Kenntnis von aktuellen strategischen Herausforderungen und Trends der Branche kombiniert mit dem Know-How für passende innovative Lösungen, ermöglicht unseren Kunden in einem umkämpften Markt zu bestehen. 

 

Weitere Themen