Digital Transformation Blog

Digital Transformation Blog

Opinions expressed on this blog reflect the writer’s views and not the position of the Capgemini Group

iPhone, iPad, iWatch…iCar?

Für die Jünger der Marke Apple würde sich die Frage wohl kaum stellen, doch wie steht der typische Autokäufer High-Tech Unternehmen wie Apple als potenziell neuem Player auf dem Automobilmarkt gegenüber? Würden Sie ein iCar kaufen? Was erwarten Autokäufer 2015 von Herstellern und Händlern?
 
Im Rahmen unserer diesjährigen Cars Online Studie haben wir diese Fragen mehr als 7.500 Konsumenten in sieben Schlüsselmärkten gestellt: Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien und den USA. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, die Stimmung der globalen Automobil- Kundschaft einzufangen und die wichtigsten Trends einer Branche herauszustellen, die von der Digital  Transformation voll erfasst wurde. Die Generation Connected offenbart sich auch in unseren Ergebnissen: Die Hälfte der Befragten interessiert sich für einen Autokauf bei einem High-Tech Unternehmen wie Apple oder Google – auch, wenn sie mit ihrer bisher präferierten Marke zufrieden sind (was den ein oder anderen Hersteller zu neuen Kooperationen mit High-Tech Partnern zwingen wird). Dies gilt besonders für jüngere Kunden (Digital Natives) sowie Kunden in Wachstumsmärkten wie China und Indien. Es wird jederzeit und überall geklickt, getweetet, geliked und gepostet– die Autofahrt soll dabei keine Ausnahme mehr darstellen. Um trotzdem sicher anzukommen, strahlt die Vision des selbsfahrenden Autos eine besonders hohe Faszination auf die Kundenschaft aus. Safety first.  79% aller Befragten äußerten großes Interesse am Thema „Autonomous Driving“ und sind  durchaus bereit, einen Aufpreis für diese Technologie zu zahlen. Der Hauptgrund dafür: Zeitgewinn.. Das Auto wird zum ultimativen Mobil-Gerät, nicht nur in den Augen des Apple Managers Jeff Williams.
Folglich steht die Automobilbranche wie nie zuvor unter Innovationsdruck - Etablierte Automobilhersteller wie BMW, Daimler oder Volkswagen entwickeln sich zu vernetzten, High-Tech Mobilitätsanbietern. Vernetzte Fahrzeuge eröffnen völlig neue Formen der Kundeninteraktion und –einbindung und bieten ein großes Potenzial für neue Vertriebs- und Servicemodelle. Unsere Cars Online Studie 2015 zeigt, dass Kunden sich eine „Selfie Experience“ wünschen, in der sie im Mittelpunkt aller (digitalen und physischen) Bemühungen ihrer Händler stehen. Neben der Innovationsfähigkeit stellen die Individualisierung, Flexibilität und Kommunikation wichtige Schlüssel zur Marktführerschaft dar. Im Prozess der Kaufberatung schätzen Kunden professionelle technische Expertise und regelmäßigen Austausch. Der Besuch eines Händlers oder eines Pop-up Stores verbunden mit einer Testfahrt gehören trotz des wachsenden Digitalisierungstrends weiter zu den wesentlichen Hebeln des Markenerlebnisses und der Kaufentscheidung. Hier sind neue kundenbegeisternde und personalisierte Handelsformate gefragt. Produktexpertise  sollte auch während des gesamten Lebenszyklus des Autos nicht verstummen: Kunden wünschen sich Informationen bezüglich der Nutzungsmöglichkeiten neuer Technologien sowie bezüglich für sie relevanter Angebote. Das Ziel sollte immer sein, die Präferenzen des Kunden herauszufinden und möglichst personalisiert und individuell auf diese einzugehen.
 
Um der Generation Connected auf Augenhöhe begegnen zu können, investieren Hersteller in Big Data Analysen des Kundenverhaltens und der Nutzungsdaten des Autos. Die gute Nachricht: Die überwiegende Mehrheit der Kunden zeigt sich auch bereit, ihre Daten preiszugeben- allerdings nur unter der Bedingung, dass sie über den genauen Nutzungszweck dieser informiert werden. Von besonderer Bedeutung in diesem Zusammenhang ist es, die Datensicherheit und den Datenschutz zu garantieren und aktiv nach außen zu tragen, um das Vertrauen der Kunden und die wichtigste Ressource unserer Zeit, Daten, gewinnen zu können. Es lohnt es sich also, aktiv auf den Kunden zuzugehen und die Kommunikation auf allen Kanälen, digital und physisch, auszubauen. Händler und Hersteller sind somit gut beraten, das diesjährige IAA Motto „Mobility Connects“ auch auf ihre Kundenbeziehungen zu übertragen und ihren Kunden eine individuelle „Selfie Experience“ zu ermöglichen.

Die Cars Online 2015 Experten Markus Winkler, Matthias Schatz und Meike Kastner freuen sich über über Ihre Kommentare und eine Diskussion zu diesem Thema

Über den Autor

Markus Winkler
Markus Winkler
Markus Winkler ist Senior Vice President bei Capgemini Consulting. Als Global Head of Automotive beschäftigt er sich hauptsächlich mit den digitalen Herausforderungen im Automobilsektor.

Markus Winkler is a Senior Vice Presidentwith Capgemini Consulting. In his role as Global Head of Automotive he has gained a wide range of experiences in delivering major transformation programs in the Automotive industry with focus on digital transformation excellence, consumer experience and business analytics from strategy to implementation.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.