Digital Transformation Blog

Digital Transformation Blog

Opinions expressed on this blog reflect the writer’s views and not the position of the Capgemini Group

„Vergesst PS-Zahlen und Sportfelgen – Hauptsache das Smartphone ist integriert“ Die „Generation Connected“ steht im Mittelpunkt der Cars Online 2014

Die Cars Online Studie untersucht jährlich das Kauf- und Entscheidungsverhalten von Autokäufern. In diesem Jahr eröffnen die Antworten von weltweit über 10.000 Teilnehmern unter anderem auch eine differenzierte Perspektive auf Digital Transformation. Es wird deutlich, was Konsumenten in den Themen Big Data, Cloud Computing und Social Media von ihren Automobilherstellern und Händlern erwarten.
 
Der zu erwartende Impact der Studienergebnisse könnte daher kaum größer sein als jetzt: In Zeiten, in denen Wachstum in der Automobilindustrie schwieriger wird - durch gesättigte Märkte einerseits und geringe Differenzierung zwischen den Produkten andererseits - gewinnen diejenigen an Vorsprung, die genau das Ohr am Puls des Konsumenten haben und es schaffen deren Bedürfnisse zügig in reale Produkte umzusetzen. Das betrifft nicht nur die klassischen konsumentenorientierten Bereiche Sales- und After-Sales, sondern bewegt sich immer mehr auch in Richtung strategische Planung und Produktinnovation. 2020 ist jetzt. Das bedeutet, die Nachfrage schafft nun das Angebot und die Zeiten der Produktplanung im Elfenbeinturm sind längst vorbei. Der Erfolg des Elektroautoherstellers Tesla und der vermehrte Einzug von Elektromobilität in den Großstädten verdeutlichen diesen Trend nahezu bilderbuchartig, der viel Jahre durch das Henne-Ei-Problem von Infrastruktur und Konzernen blockiert wurde: Konsumenten wollen ein Auto fahren, das ihrem Weltbild 14 Jahre nach Beginn des zweiten Jahrtausends entspricht. Warum Science Fiction lesen, wenn das Auto mich alleine durch den Stau navigiert, sich an der Steckdose auflädt, mir mitteilt wenn es Service braucht und wer angerufen hat.
 
Cars Online 2014 zeigt: Die in ihren sozialen Lebenswelten vernetzten Konsumenten fordern dieselben Eigenschaften und Möglichkeiten auch für ihr Auto. Sie wollen nun mit planen, aus einer Vielzahl an Möglichkeiten das individuellste aller Autos konfigurieren und den Status der Produktion mit verfolgen können. Dabei stehen sie in stetem Austausch mit den Herstellern, Händlern und anderen Auto-Besitzern, um die für sie optimalste Auswahl in voller Transparenz treffen zu können. Der Konsument 2014 ist digital bestens gerüstet  und macht den Autokauf zu einem Digital Customer Experience. Dies fordert die Hersteller und zeigt im Umkehrschluss die Notwendigkeit von Digital Transformation: Am Konsumentenverhalten orientierte Big Data Analysen sowie die stete Verfügbarkeit von Nutzungsdaten des Autos und des Kunden sind notwendig, um die Generation Connected zu verstehen und ihnen auf Augenhöhe sowie zeitnah begegnen zu können.
 
Die Cars Online Studie 2014 analysiert wer diese Konsumenten sind: die marketingrelevante Zielgruppe der unter 50-Jährigen, mit mittlerem bis höherem Einkommen und einer allgegenwärtigen Verwendung von Mobile, Social Media und Internet in allen Phasen des Produktlebenszyklus. Hierbei werden auch regionale Unterschiede nahezu nivelliert – die Generation Connected ist ein globales Phänomen, das die Automobilhersteller in ihren weltweiten Wertschöpfungsketten berücksichtigen müssen. Wer viel surft, postet und tweetet, begegnet auch dem Auto und dessen Herstellern mit einer anderen Haltung als diejenigen, die auf traditionelle Wege der Information und Kommunikation setzen. Dies wurde auch auf der North American International Autoshow diskutiert: „Forget horsepower. The connected car is becoming the hottest model on dealer lots … the connected car is becoming the next frontier in how automakers distinguish themselves ... The number of cars connected to the Internet worldwide will grow more than six-fold to 152 million by 2020 from 23 million now …”.
 
Hallo Auto, kannst Du jetzt bitte schon mal vorfahrfahren und meiner Mutter Bescheid geben, dass wir unterwegs sind? Danke. Bis gleich.

Über den Autor

Kerstin Schäfer
Kerstin Schäfer
Dr. Kerstin Schäfer ist Senior Consultant bei Capgemini Consulting und arbeitet im Bereich Big Data Analytics & Performance-Management. Sie beschäftigt sichseit 2006 mit alternativen Antriebskonzepten in der Automobilindustrie und führt für Capgemini Consulting Big Data Analysen im Bereich Manufacturing und Retail durch.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.