Digital Transformation Blog

Digital Transformation Blog

Opinions expressed on this blog reflect the writer’s views and not the position of the Capgemini Group

Raus aus dem Silo

Kategorie: Digital Strategy

Kunden von heute erwarten, dass sich Kommunikation nach ihren Bedürfnisse richtet und sind immer weniger bereit, sich an die Organisationsstruktur des Unternehmens anzupassen. Sie möchten über ihren bevorzugten Kommunikationskanal angesprochen werden und gehen davon aus, dass die verschiedenen Produkt- und Servicebereiche zusammenarbeiten, um ihr Problem zu lösen. Viele Unternehmen tun sich aber nach wie vor sehr schwer mit kundenorientierter Zusammenarbeit. Was sind die Gründe?

Die Voraussetzung für interne Kollaboration ist die Auflösung von Datensilos, sowohl auf Abteilungs- als auch auf Länderebene. An diesem Problem arbeiten CIOs seit Jahren, aber selbst dort, wo es weitgehend gelungen ist, arbeiten Mitarbeiter nicht automatisch besser zusammen. Denn es gibt noch ein anderes Hindernis und das ist die Barriere in den Köpfen. Silodenken ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Arbeitswelt, der sich nicht von allein und innerhalb weniger Monate abschaffen lässt.

Viele Führungskräfte und Mitarbeiter fürchten, dass ihnen bei zu viel abteilungsübergreifender Zusammenarbeit ihre Erfolge nicht mehr zugeschrieben werden. Darüber hinaus sind die Zuständigkeiten und damit auch das Arbeitsvolumen in der alten Struktur klar definiert. Wer Kollegen anderer Abteilungen oder Länder ständig unterstützt, kommt möglicherweise nicht mehr dazu, seine Kernaufgaben zu erledigen und schneidet beim nächsten Bewertungsgespräch schlecht ab.

Die mäßige Motivation für Zusammenarbeit im Sinne des Kunden wird sich dementsprechend solange nicht bessern, bis die Organisationsstrukturen angepasst sind und es attraktiv wird, zu kooperieren. So eine Veränderung kann nur die Geschäftsleitung initiieren. Es ist Aufgabe des CEOs Vorgaben zu machen, das Bewusstsein für den Mehrwert abteilungsübergreifender Zusammenarbeit zu schärfen und Anreize zu schaffen. In diesem Bereich gibt es viele Möglichkeiten: Man kann zum Beispiel Abteilungen schaffen, die als Shared Services Schnittstellenfunktionen übernehmen. Oder einzelne Mitarbeiter ausschließlich für die bereichsübergreifende Zusammenarbeit abstellen. Vielleicht haben Sie dieses Problem schon gelöst? Welchen Weg haben Sie gewählt und wie hat es funktioniert?

Über den Autor

Thomas Zeimentz
Thomas Zeimentz
Thomas Zeimentz erarbeitet als Experte für Digital Transformation zusammen mit seinen Kunden Wege, die neuen digitalen Möglichkeiten für Unternehmen erfolgreich umzusetzen. Er arbeitet bei Capgemini Consulting im Bereich Technology Transformation und beschäftigt sich hier vor allem mit den prozessualen und organisatorischen Herausfordungen der digitalen Transformation und ihrer Umsetzung.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.